Book Club á la Couture

Book Club á la Couture

Ich habe letztes Jahr einmal einen Post über meine liebsten Serien geschrieben und ich habe diese Art von Lifestyle Posts sehr vermisst, weil ich gemerkt habe, dass es hier in letzter Zeit sehr Favoriten lastig ist und ich in solchen Post selten spezifisch auf ein bestimmtes Thema eingehen kann. Deswegen habe ich diesen Post meiner liebsten Büchern aus den vergangen Monaten gewidmet.

Biogafien sind zu einer Leidenschaft von mir geworden, ich weiß gar nicht mehr genau wessen Biografie ich als aller erstes gelesen habe, doch eins hatten alle Biografien gemeinsam sie sind fesselnd und das auch ohne Fiktion (zumindest offiziell).

Beginnen möchte ich mit einem Buch welches ich schon einmal in einem Favoriten Post gelobt habe, ich spreche von dem Buch Schattenjahre von Christian Lindner. Ich finde nämlich nicht nur das Buch selbst interessant sondern auch die Person dahinter, Christian Lindern hat mich schon lange fasziniert und nachdem ich sein Buch gelesen habe war er mir sogar noch sympathischer. 

Inhalt: Inhaltlich ist das Buch eine klassische Biografie, CL geht auf seine Kindheit und Jugend genauso ein wie auch auf seine politische Karriere. Doch der Schwerpunkt des Buches ist die Zeit in der außerparlamentarischen Opposition der FDP und deren Weg zurück in den Bundestag. Und natürlich seine Historische Entscheidung, nicht unter den gegebenen Bedingungen regieren zu wollen.        

Fazit: Eines der besten Bücher, welches ich je gelesen habe. Ich kann es allen ans Herz legen, egal ob ihr die FDP oder Christian Lindner mögt dieses Buch ist wirklich sehr gut geschrieben und gibt einen guten Einblick in das Leben eines Politikers.

 Das zweite Buch, dass ich mit euch teilen will, ist Startup DNA von Frank Thelen. Ich finde die Lebensgeschichte von Frank Thelen mindestens genauso interessant wie die von Christian Linder, er ist hingefallen, hat kurz gejammert und ist dann doch wieder aufgestanden und war erfolgreicher den je. Er hat es geschafft fast Privatinsolvenz anmelden zu müssen und einige Jahre später Millionär zu sein, und die Möglichkeit zu haben, in andere Startups zu investieren.

Inhalt: Anders als CL geht Frank Thelen genauer auf seine Jugend ein und beschreibt auch sein räumliches Umfeld. Aber er geht natürlich auch auf seine Zeit als Unternehmer ein, als erfolgreicher aber auch in der Zeit der Insolvenz. Er wird aber auch persönlich, so hat er ein Kapitel über seine Frau geschrieben oder er geht auch auf seine schulische Laufbahn ein und er scheut sich auch nicht das deutsche Schulsystem zu kritisieren. Gegen Ende des Buches spricht er die Zukunft an und ich finde es super ermutigend wie er junge Startups unterstützen möchte.

Fazit: Ein sehr gutes Buch ich würde es definitiv weiter empfehlen, vor allem da es super verständlich geschrieben ist und komplizierte Geek Begriffe in einer Art Legende erklärt werden. Somit versteht man sogar die komplizierten technischen Vorgänge, die Thelen beschreibt. 

Die letzte Biografie, die ich heute ansprechen möchte ist A new Model von Ashley Graham ich habe das Buch vor über einem Jahr gelesen, und es hat mich so gefesselt, das ich es innerhalb von 2 Tagen durch gelesen habe. Ich finde das Buch besonders gut, weil sie nicht nur auf die tollen und schönen Seiten der Modeindustrie eingeht sondern auch Kritik äußert und dies tut sie auf eine sehr Charmante Art und Weise. 

Inhalt: A new Model ist eine Hymne an Diversiy und Body Positivsty; Ashley Graham schreibt nicht nur über ihr Leben und die Probleme und Vorteile die es mit sich bringt eines der besten Plus Size Models ihrer Zeit zu sein. Sie geht auch auf ihre Ehe und ihre Kindheit an und beschreibt wie hart es sein kann sich zu Beginn der Modelkarriere in New York durchzubeißen.

Fazit: A new Model ist definitiv nicht nur ein Buch für Frauen. Im Gegenteil ich glaube, dass ein Mann der dieses Buch gelesen hat einen besseren Einblick erlangt, was es heißt eine Frau in der heutigen Zeit zu sein, einer Zeit mit Social Media und Photoshop in der man nie weiß was Real ist und was schlichtweg FAKE.

Capture your Style passt nicht wirklich in eine Kategorie, das Buch ist ein Ratgeber, eine Inspiration, eine Anleitung und doch sehr persönlich. Ich habe Aimee Song schon bevor ich das Buch gekauft habe gefolgt, und ich war immer begeistert wie toll ihre Fotos aussehen die Farben, der Aufbau und natürlich der gesamt Eindruck im Feed.

Inhalt: Das Buch zeigt wie man sein Instagram Game auf das nächste Level bringt. Aimee erklärt auf einfache Art und Weise wie man aus gewöhnlichen Fotos das perfekte Bild zusammenstellt. 

Fazit: Das Buch ist eines der besten Bücher über die Modewelt, dass ich je gelesen habe. Und ich habe auch noch kein ähnliches Buch gefunden. Wenn man sich jedoch nicht für Fashion oder die Foodie Szene interessiert, ist dieses Buch wahrscheinlich nichts für einen.

Klassiker müssen auch sein. Ich liebe Fitzgerald oder auch Hemingway, doch kein Buch hat mein Herz so schnell im Sturm erobert wie The Great Gatsby von F. Scott Fitzgerald, das Buch kann man sogar kostenlos auf einem Kindle lesen, wenn man Prime Kunde ist. Wenn man jedoch etwas lesefaul ist kann man sich auch die Verfilmung des Buches anschauen. Den Film (mit Leonardo DiCaprio) findet ihr auch auf Netflix.

Inhalt: Der Protagonist des Buches Jay Gatsby, schmeißt in seinem Haus in Long Island rauschende Partys, und scheint super happy zu sein doch eigentlich sehnt er sich nach seiner großen Liebe und will nichts mehr als ihre Aufmerksamkeit gewinnen. Doch dann kommt es zu einer tragischen Wendung.

Fazit: Mein Fazit ist sehr kurz… Gutes Buch absolutes Musst have. Sollte man unbedingt einmal gelesen haben.

Ich hoffe dieser Post hat euch gefallen, wenn ja dann werde ich regelmäßig Book Club Posts schreiben.

Kommentar verfassen